Der Bundesrat hat am 15. September 2017 ein neues Subventionierungssystem für Kurse, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, verabschiedet. Somit gilt es auch für die vorbereitenden Kurse auf höhere Fachprüfungen. Per 1. Januar 2018 tritt es in Kraft.

Neu erhalten Absolvierende, die die Kursgebühren selber bezahlt haben und zum Zeitpunkt des Beschlusses über das Bestehen in der Schweiz wohnen, nach der Diplomprüfung den Betrag von Fr. 10‘500.- als Beitrag direkt von Bund. Damit hat der Bundesrat ein zentrales Element seines Massnahmenpakets zur Stärkung der höheren Berufsbildung umgesetzt.

Nach der früheren Regelung hatten die Anbieter Subventionen vom Bund erhalten. Da diese durch das neue, subjektorientierte Finanzierungssystem wegfallen, haben die Anbieter ihre Kurspreise ab 2018 leicht erhöht. Dies wird jedoch durch den Beitrag des Bundes an die Teilnehmenden mehr als kompensiert; unterm Strich fahren die Lehrgangsabsolventinnen und -absolventen mit dem neuen Finanzierungssystem klar besser als zuvor.

Weitere Informationen: https://www.sbfi.admin.ch/sbfi/de/home/aktuell/medienmitteilungen.msg-id-68131.html